Ja es ist vollbracht! Das Bergsteigen in Peru hat ein Ende gefunden – und es wurden eine Menge Erfolge ins Hotel mit zurück genommen!

Hier das Fazit aus dem Baron Tal inkl. kleinen Verlusten:
Alle Vier (ja nur vier, denn Wu ist einfach nicht mehr fit geworden und verweilte krank im Hochlager) haben erfolgreich den Artesonraju bestiegen. Nach 14 Stunden standen Prelli, Simon, Heli und Berni am Gipfel und nach 22 Stunden waren alle vier wieder bei WU im Lager.

WU wurde leider leichtes Fieber und Schüttelfrost nicht los in der Höhe und entschied sich dann alleine vom Hochlager abzusteigen und zurück ins Hotel zu fahren. Während die anderen noch auf eine Gutwetterfront gewartet haben um den Caraz 1 zu besteigen. Eine Route ließ sich aber nicht wirklich finden, da die Eisspalten so gewaltig gewesen sind und insgesamt einfach das Wetter zu schlecht. Daher sind auch die anderen einen Tag später, also am gestrigen Sonntag vom Hochlager zurück ins Hotel!
Fazit insgesamt:
Wu hat einen 6000er und zwei 5500er bestiegen, bei den anderen Vier geht noch ein weiterer 6000er mit aufs Peru 2011-Konto! Wir freuen uns natürlich riesig über diesen Erfolg und sind stolz auf unsere Fünf! Natürlich gab es ne super Summitparty am gestrigen Abend, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte! Wir sagen von hier Berg heil in Eure Richtung!

Auf dem Plan von unseren Fünf für die letzten verbleibenden sechs Tage steht ganz Tourismus! Es geht zurück nach Lima mit dem Nachtbus am heutigen Abend und von da aus, dann mit dem Flieger zum Titikakasee. Aufenthalt zwei Tage, danach direkt zum Matchu Pitschu. Auch hier verweilen sie zwei Tage, bevor es dann zurück nach Lima per Flieger geht!

Tja und dann, dann heißt es Sonntagfrüh eindeutig Sachen packen und ab in die heimatlichen Gefilden! Ihr sollt ja auch hier gefeiert werden! Ich bin froh, dass es Euch allen gut ergangen ist und Ihr solch grandose Leistungen erbracht habt! Beeindruckend was Ihr erreicht habt. Nehmt das mit und steckt Euch die nächsten Ziele! Denn eins ist klar – wir wollen Euch noch mal auf hohen Gipfeln sehen!

In den Sternen steht noch, ob es auch in diesem Jahr einen Vortrag zur Expedition geben wird. Schauen wir mal, aber natürlich erfahrt Ihr hier als erstes davon!