Halbzeit – ja, wir müssen der Tatsache ins Auge sehen. Die Trailsaison hat Halbzeit und für einige ist die erste Laufhälfte schon sehr lang und intensiv gewesen. Und auch wir stellen uns immer wieder die Frage, wie man eigentlich für die zweite Hälfte weiterhin stark und fit bleibt. Jetzt sind wir leider auch nicht die Allwissenden und haben diese Frage einfach denen gestellt, die Anlaufstelle für viele von uns Läufern sind: die Outdoor Physios. Sandra, Andi und Markus haben Antworten auf unsere Fragen – und teilen sie mit Euch.

[Gastbeitrag] der Outdoor Physios: Trailsaison Halbzeit – wie Du bis zum Ende der Saison fit bleibst

Die Trailrunning Saison ist schon voll im Gange und bei den meisten Läufern ist bereits Halbzeit im Wettkampfkalender. Die Trainings- und Wettkampfpläne sind gut gefüllt, genauso wie der Alltag. Neben Arbeit und Familie soll immer noch genug Zeit für die Trainingseinheit sein. Etliche Kilometer stecken schon in den Knochen und Muskeln und viele fragen sich immer wieder: wie schaffe ich es, bis zum Ende der Saison fit und vor allem verletzungsfrei zu bleiben?

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an unseren letzten Artikel  – da haben wir einige Möglichkeiten vorgestellt, die Ihr natürlich jederzeit einsetzen bzw. umsetzen könnt. Bringt neuen Schwung und Frische in Eure tägliche Trainingsroutine z.B. Schwimmen (entlastet die Gelenke, regenerationsfördernd)  oder auch Radfahren – egal ob Rennrad oder Mountainbike. Hier trainiert Ihr gelenkschonend und fördert die Kondition. 

Stabi-Training für Läufer

Natürlich ist auch das allseits beliebte (und vielleicht vernachlässigte) Stabi-Training wichtig. Da wir wissen, dass jede Trainings- und Freizeitminute wertvoll ist, haben wir in Zusammenarbeit mit Dynafit ein Video erstellt, in welchem wir Euch die wichtigsten Übungen nochmal zeigen.

 

Stretching und Rolling für Läufer

Nach dem Training ist vor dem Training – deshalb ist Regeneration sehr wichtig damit Ihr auch weiterhin geschmeidig über die Trails laufen könnt. Auch hier gibt es ein kurzes Video welches wir zusammen mit Dynafit gedreht haben.

 

Sinnvoll und wichtig für die Regeneration ist die Ernährung. Beobachtet Euer Essverhalten – evtl. gibt es paar Dinge die optimiert werden können. Die Tendenz darf in die basenüberschüssige Richtung gehen. Das heißt natürlich nicht, dass Ihr Euch gewisse Genüsse verkneifen sollt. Sie sind wichtig für die Seele. Eine leckere Pizza und ein großer Eisbecher sind auch manchmal wichtig für die Motivation ☺ Überprüft die persönlichen Ziele für die Wettkampfsaison. Wettkämpfe die terminlich sehr knapp aufeinander liegen, lassen wenig Zeit zum Tapern und Regenerieren. Setzt die Prioritäten auf die wirklich wichtigen Dinge – das ist an erster Stelle Eure Gesundheit.

Denkt immer dran: Es gibt keine Niederlagen – nur Erfahrungen!

Unser persönliches Highlight steht noch an: der legendäre „highway to hell“ oder auch Transalpine Run. Freuen uns schon sehr, viele von Euch dort zu treffen!

Weitere Infos bekommt Ihr auch unter outdoor-physio.de.

Liebe Grüße Eure Outdoor Physios, Markus, Andi und Sandra

 

Fotohinweis: Silke bei Andy von den Outdoor Physios beim Transalpine Run 2018. Für uns eine große Unterstützung während des TARs.